Individuell FELDENKRAIS® Online

Einzel- und Gruppenunterricht via Zoom

Mit und durch FELDENKRAIS® sowohl geistig als auch körperlich in Bewegung kommen und beweglich bleiben

– es war noch nie so wichtig wie in diesen speziellen Zeiten

 

Individuell auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Zeit-Management abgestimmt, können Sie „Bewusstheit durch Bewegung“

  • als Einzelperson oder
  • auch gerne in einer eigenen Gruppe ab 3 Personen

genießen.

Was benötigen Sie dafür?

  • Etwas Platz auf dem Boden
  • Decke od. Matte, evtl. Kopfunterlage
  • Einen PC, Laptop, Tablet oder Handy

Des Weiteren

  • Die Zoom-App auf Ihrem jeweiligen Gerät*en
  • Die Meeting-ID, die ich Ihnen nach erfolgter Anmeldung zusende.

Wie können Sie in den Zoom-Raum eintreten? 

  • Über das Anklicken des Einladungs-Links (den Sie ggfs. speichern), oder
  • Durch Öffnen der Zoom-App; „Einem Meeting beitreten“; einfügen der Meeting-ID; „Beitreten“ oder
  • Über die Website: www.zoom.us; „Einem Meeting beitreten“; Meeting-ID einfügen; „Beitreten“.

Auch wenn sich die Seiten je nach System etwas unterscheiden, ist das Prinzip od. die Vorgehensweise annähernd gleich.

Was sonst noch?

Audio und Video (falls möglich) sollten bereit sein und den Bildschirm so ausrichten, dass Sie im Liegen zu sehen sind.

Termine und weitere Infos?

Gerne unter: feldenkrais@ems-feldenkrais.de oder telefonisch unter 0177 342 6304

 

 

Fortbildungen

FASZIEN ALS SENSORISCHES UND EMOTIONALES ORGAN

Fortbildung mit
Dr. biol. hum. Robert Schleip
 vom 30.10. – 31.10.2021 in Frankfurt am Main

 

 

UMSETZUNG NEUER ERKENNTNISSE AUS DER BINDEGEWEBSFORSCHUNG IN DIE MYOFASZIALE BEHANDLUNGSPRAXIS

Neuere Forschungen zeigen, dass das kollagene faserige Bindegewebs-Netzwerk des Körpers (Faszien) eine weitaus aktivere Rolle spielt, als bisher angenommen. Dazu gehört die Fähigkeit der Faszien, ihre Steifigkeit unabhängig von der neuromuskulären Steuerung zu verändern, ihre Rolle als potenzieller Schmerzgenerator und ihre Funktion als unser reichhaltigstes Sinnesorgan für die Körperwahrnehmung.

Darüber hinaus sind neue Erkenntnisse über eine komplexe Verbindung zwischen Faszien und dem vegetativen Nervensystem sowie emotionale Aspekte verfügbar geworden. Diese neuartigen Perspektiven bieten wertvolle Anregungen für die praktische klinische Anwendung bei der therapeutischen Arbeit mit posttraumatischen Belastungsstörungen sowie anderen verbreiteten Aspekten der muskuloskelettalen Medizin. Dr. Robert Schleip, Leiter des Faszienforschungsprojektes der Universität Ulm, wird die wichtigsten Erkenntnisse aus der internationalen Faszienforschung der letzten Jahre in verständlicher Form beleuchten sowie hierauf abgestimmte praktische Umsetzungen in myofasziale therapeutische Anwendungen vermitteln.

Theoretischer Teil:

  • Faszien als Sinnesorgan: ihre Bedeutung für die Propriozeption, unseren sogenannten sechsten Sinn.
  • Die vier Mechanorezeptor–Typen in unseren Faszien: Golgi-, Pacini-, Ruffini- und freie Nerven-Endigungen,       deren Lokalisation, Sensitivität und neurophysiologische Auswirkungen.
  • Wechselwirkungsketten zwischen Faszienspannung und autonomen Nervensystem.
  • Faszien und Interozeption: Einfluss von viszeralen und (sub)kutanen Rezeptoren auf das Körperbild und emotionale Grundausrichtungen.
  • Die Rolle von Embodiment und Achtsamkeit in der faszialen Wahrnehmung.
  • Verständnis der Dynamik des vegetativen Nervensystems aus evolutionsbiologischer Sicht (nach Ernst Gellhorn).
  • Verständnis von posttraumatischen Belastungsstörungen auf der Grundlage neuester Erkenntnisse von Peter Levine, Stephen Porges und anderen.
  • Das Tensegrity-Konzept in dynamischer Aktion: myofasziale Kraftübertragungsrichtungen mit neuesten Modifikationen. Relevanz für die Haltungsregulation:
  • Lendenfaszien: Architektur und Innervation. Neue Aspekte in der Rückenschmerzforschung.

 

Praktische Anwendungen:

  • Golgi-Rezeptorstimulation: Anwendung zur Korrektur von Schulter-Protraktionen.
  • Pacini-Stimulation: Anwendung auf spinale Facettengelenke und kostovertebrale Gelenke.
  • Ruffini-Stimulation: Anwendung am oberen Trapez, mit Folgewirkungen auf den vagalen Tonus die Herzfrequenzvariabilität.
  • Spiegelneurone und Empathie: praktische Anwendung mit der CAKE-Technik (constructive anticipatory kinesthetic empathy).
  • Stimulation der freien Nervenenden: Beispiel einer Periost-Manipulation.
  • Faszientechniken zur Behandlung von akuten Schmerzen im unteren Rückenbereich und des myofaszialen Nackensyndroms.
  • Arbeit mit posttraumatischen Belastungsstörungen im physiotherapeutischen und bewegungspädagogischen Kontext.
  • Einbeziehung von achtsamen Mikrobewegungen des Patienten während der praktischen Arbeit.

 

Der Workshop richtet sich sowohl an interessierte Laien, die gerne mehr über Körperwahrnehmung und Bewegungs-Koordination aus faszialer Sicht für ihren Alltag lernen wollen, als auch an Körpertherapeuten und Bewegungspädagogen, die ihren Horizont mit erfrischenden Inspirationen und konkreten praktischen Tipps und Anleitungen erweitern möchten. Ganz besonders kann dies für Feldenkrais Pädagogen der Fall sein, sowie für F.M. Alexander Technik- oder Eutonie-Lehrer, für Physio- oder Ergo-Therapeuten, Osteopathen, Orthopäden, Pilates- oder Yoga-Lehrer, Tanzpädagogen, Personal Trainer, Atemtherapeuten, Stimmpädagogen, sowie für Liebhaber des Tai Chi oder anderer östlichen oder westlichen Bewegungskünste.

Die Fortbildung wird vom Deutschen Feldenkrais-Verband FVD anerkannt, sowie für Physiotherapeuten mit 15 UE.

 

Dr. biol. hum., Dipl. Psychologe

ROBERT SCHLEIP  

Ist Leiter der Fascia Research Group der Universität Ulm sowie Forschungsdirektor der European RolfingAssociation. Er war Co-Initiator des 1. Fascia Research Congress (Harvard Medical School, Boston 2007), womit der wissenschaftliche Durchbruch auf diesem neuen Feld gelang. Seither ist er im wissenschaftlichen Komitee der Nachfolgekongresse.Selbständige manualtherapeutische Praxistätigkeit seit 1978, seit 1993 Lehrtätigkeit als Rolfing- und Feldenkrais Lehrer, ab 2003 zunehmende Schwerpunktverlagerung in die wissenschaftlicheGrundlagenforschung. Im Jahr 2006 wird seine mit der akademischen Höchstnote ‚summa cum laude‘ ausgezeichnete experimentelle Promotionsarbeit zum Thema ‚Aktive Faszienkontraktilität‘ zusätzlich mit dem angesehenen Vladmir Janda Preis für Muskuloskeletale Medizin geehrt. Dr. Schleip ist Autor zahlreicher Fachpublikationen zum Thema Faszien.

 

WEITERE EMPFEHLUNGEN

Bücher:

Lehrbuch Faszien, R. Schleip et al., Elsevier Urban & Fischer Verlag

Faszien im Sport und Alltag, R. Schleip & A. Baker, Riva Verlag

Artikel:

www.fasciaresearch.de/images/PDF/ExcerptTerraRosaSensory.pdf

www.pdf-archive.com/2015/05/14/fascia-in-geo-engl/fascia-in-geo-engl.pdf

Webseiten:

www.fasciaresearch.de

www.somatics.de

Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

https://youtu.be/Owd3_JrAseo

 

Zum Ausdrucken bitte auf den jeweiligen Button klicken! Oder das Anmeldeformular öffnen, ausfüllen und per Mail zurücksenden.

 

Zur Ausschreibung

 

Anmeldeforumular

 

 

vhs-Kurse und Workshops

FELDENKRAIS® KursE – BEWUSSTheit DURCH BEWEGUNG

Bei der Entwicklung seiner Methode ging Dr. Moshe Feldenkrais davon aus, dass die Verbesserung der Bewegung der leichteste und beste Weg ist, die Lebensqualität zu heben. Entdecken Sie die Vielfalt und Qualität ursprünglicher Bewegung mit der Feldenkrais-Methode neu; hierzu werden kleine, sanfte Bewegungen mit Aufmerksamkeit ausgeführt. Dies bewirkt, dass Bewegungsgewohnheiten differenzierter wahrgenommen und gleichzeitig neue Erfahrungen gemacht werden. So werden Sie im Alltag, Beruf und Sport stabiler, flexibler und kreativer; dadurch körperlich und geistig handlungsfähiger – für ein gesünderes Leben.

 

 

Feldenkrais® WorkshopS

Raus aus alten Gewohnheiten, rein in den Genuss!

Für viele ein „Luxus“, den sie sich im Alltag nicht so oft leisten können – hier dürfen Sie! Vom jeweiligen Thema unabhängig, werden Bewegungsabläufe im Hinblick auf mehr Leichtigkeit und weniger Anstrengung, erforscht. Egal ob es sich um das Thema Schulter und Nacken, beweglicher Rücken, entspannter Kiefer, flexible Wirbelsäule, u.v.m. handelt, ist die Vorgehensweise identisch. Mit Achtsamkeit und Aufmerksamkeit finden Sie zu einer verbesserten (Selbst)Wahrnehmung, Bewegungsqualität und somit einem besseren Umgang mit sich selbst. Hier dürfen Sie sich die Zeit nehmen, die Sie brauchen. Hier müssen Sie niemandem etwas beweisen oder eine bestimmte Leistung erbringen. Hier dürfen Sie „Fehler“ machen.

 

Kurse und Workshops

Weil alles miteinander verbunden ist….

Die Methode nach FELDENKRAIS® ist eine ganzheitliche Bewegungs-Lernmethode, bei der Bewegung und Wahrnehmung gleichermaßen geschult werden. Die aufeinander aufbauenden Bewegungssequenzen geben Gelegenheit zum Erforschen des individuell optimalen Bewegungsflusses. Die Vielfalt von alternativen Möglichkeiten und deren Auswahl in unserem Arsenal von Mitteln, Funktionen und Strukturen ist überwältigend. Zur Entdeckung und Nutzung dieser Alternativen braucht es oft nur einige Hilfestellungen und Anregungen – denn alles ist in uns angelegt!

Erfahren Sie ganz praktisch und unmittelbar die Vorteile, wenn alle Teile ihres Skeletts und ihrer Muskeln zusammenspielen dürfen. In dieser Art der Körper-Selbst-Erfahrung geht jede/r durch den ganz persönlichen Prozess.

Die Entscheidung, ob Kurs oder Workshop ist eine sehr individuelle und hängt von unterschiedlichen Bedürfnissen oder Möglichkeiten ab. Im Laufe eines Kurses werden unterschiedliche Bewegungsabläufe und -handlungen betrachtet und durch sogenannte, nicht mechanische „Wiederholungen“, geschieht „Bewegungslernen“, bilden sich neue Bewegungsgewohnheiten.

Workshops, ob als Mini-Workshop von 3-4 Stunden oder über 1-2 Tage laufend, sind meist an ein Thema gebunden, wie z.B. Beugen und Strecken, Drehen, Aufstehen, Stehen und Gehen, Atmen u.v.m. Hier können einzelne Bereiche der Workshopthemen intensiver als in einer einzelnen Kursstunde erforscht und betrachtet werden, sowie Erfahrungen ausgetauscht und miteinander geteilt werden.

Termine zu Workshops und Kursen finden Sie unter (derzeit finden situationsbedingt nur Online-Kurse statt):

 

NEWS & TERMINE

Gruppenarbeit

FELDENKRAIS® Bewusstheit durch Bewegung

Die Gruppenarbeit basiert, ebenso wie die Einzelarbeit, auf neurophysiologischen Zusammenhängen. Durch verbal angeleitete Bewegungsabläufe lernen Sie, eigene Bewegungsvorgänge und Muster zu erkennen – Zusammenhänge werden wahrnehmbarer. Bewusstheit in diesem Kontext bedeutet die Konzentration der Aufmerksamkeit auf die Einzelheiten der Bewegungsabschnitte. Bewegungen werden in verschiedenen und ungewohnten Variationen, auf leichte und spielerische Weise, erforscht und in ungewohnter Weise koordiniert. Sie erleben, wie zuvor Schwieriges auch funktionell und bequem ausgeführt werden kann. Allmählich werden sämtliche Bestandteile wieder zu einem Bewegungsablauf zusammengeführt und am Ende der Stunde das „Nachher“ mit dem „Vorher“ verglichen.

Im Laufe der Zeit entwickeln Sie mehr Bewusstheit über Ihre eigene Selbstorganisation und bisher vernachlässigter Möglichkeiten, indem Sie in einen Dialog mit dem eigenen Körpersystem treten. Auf der einen Seite erfahren Sie mehr über Ihre Begrenzungen, Störungen und Einschränkungen und auf der anderen Seite lernen und entdecken Sie Wege durch diese hindurch, indem Sie anstelle von Willenskraft Ihre Klugheit und Intelligenz einsetzen. Ihr Nervensystem wird auf spielerische Weise dazu herausgefordert, Lösungen und Wege für freiere, effizientere und gesündere Bewegungen zu finden, die dann auch im Alltag Anwendung finden können.

Dr. Moshe Feldenkrais war der Meinung, dass nur der, der unterschiedliche Alternativen kennt, auch die Wahl hat, sich für eine eigene, individuelle Bewegungsart zu entscheiden.

 

Probestunde

BEWUSSTHEIT DURCH BEWEGUNG

PROBESTUNDEN:

Sie haben die Möglichkeit zu einer Probestunde in einem laufenden Kurs. Um zu erfahren, ob ein Platz frei ist, bitte ich Sie um vorherige Rücksprache.

Sie erreichen mich unter:
069 7384173 oder 0177 3426304, feldenkrais@ems-feldenkrais.de
oder nutzen Sie das Kontaktformular der Website.

 

SCHNUPPERSTUNDEN:

Die vhs Dietzenbach bietet Interessenten in jedem Semester und vor Kursbeginn eine Möglichkeit zum Kennenlernen und Informieren.

Wenn Sie hierzu Fragen haben, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung (siehe oben)
Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte direkt bei der vhs-Dietzebach

VHS DIETZENBACH

 

KURSE

Bewusstheit durch Bewegung

Die in den Kursen verbal angeleiteten Bewegungsabläufe (Lektionen) lassen Sie forschend erleben wie Lernen und der damit verbundene Prozess, zu einem angenehmen und wunderbaren Erlebnis werden kann.

Die Feldenkrais-Methode bietet, als ganzheitliche Bewegungsmethode, Raum zum Lernen und Zeit zum Wachsen. In ihrer ganz eigenen Art und Weise, sich mit dem Thema Bewegung zu beschäftigen, ist sie geeignet, mehr über sich zu erfahren und neue Wege im Umgang mit sich selbst zu entdecken.

Mögliche Themen: (ob in Bauch-, Rücken- oder Seitlage)

– Gleichgewicht, Balance
– Freier Nacken, Freier Kopf
– Bewegliches Becken, freie Hüftgelenke
– Besser Gehen, Stehen, Sitzen lernen
– Auswirkung von Atmung auf unsere Bewegung
– Mund und Kiefer
– Augen
– Aufrichtung

Nichts von all dem ist separat zu betrachten, sondern ist immer im Zusammenhang, im Kontext oder auch Dialog zu sehen.

 

 

 

Kurse im Fitnessbereich

MEHR FITNESS DURCH UND MIT BEWUSSTHEIT DURCH BEWEGUNG

Funktionale Fitness, ist auch ein Feldenkrais-Weg und für jeden geeignet, der sich angenehm bewegen und sich fantastisch fühlen möchte.

Die Kursstunden sind so konzipiert, dass sowohl das Gehirn, der Geist, das Gefühl, die Koordination, unsere Sinne stimuliert werden. Langsame, leichte Bewegungen enden in komplexen aktiven Bewegungsabläufen.

Sie werden überrascht sein, zu was Sie im Laufe der Stunde, der Zeit fähig sein werden. Sie

  • steigern Ihre Koordination und Beweglichkeit
  • erhöhen Ihre Ausdauer und Widerstandskraft
  • maximieren Ihre Gehirn-Power
  • verringern Ihre Wehwehchen, Schmerzen und Steifheit
  • reduzieren Ihren Stress
  • lernen, Ihre jeweilige Sportart zu verfeinern
  • verringern die Verletzungsgefahr und
  • frühzeitigen Verschleiß

Feldenkrais-Fitness vermittelt ein tieferes Verständnis von dem was es heißt, fit, aktiv und gesund zu sein und zu bleiben – auf geistiger und körperlicher Ebene. Gesundheit über Jahre, sowie Jahrzehnte der körperlichen Veränderungen und der Umstände.

 

Einzelarbeit

FELDENKRAIS® Funktionale Integration

Die Einzelstunden in Funktionaler Integration entstehen immer aus dem Augenblick und Ihrer individuellen Situation und unter Beachtung dessen, was im Moment möglich erscheint. In Form einer kinästhetischen Kommunikation werden mittels sanfter Berührungen und Bewegungen Muster und Gewohnheiten erforscht und die unendliche Vielfalt der im Körper vorhandenen Möglichkeiten aktiviert. Der Ablauf ist nicht vorstrukturiert, sondern dynamisch und den jeweiligen Bedürfnissen des Schülers angepasst. Sie lernen, unwillkürlich gewordene Muskelaktivitäten oder parasitäre Mitbewegungen, die für eine bestimmte Bewegungshandlung nicht erforderlich sind, wahrzunehmen und aufzugeben. Sie finden gemeinsam mit dem Lehrer heraus, ob das Bild oder die Vorstellung, die Sie von einer Bewegung haben, (noch) angemessen ist.

Durch diese langsame und behutsame Vorgehensweise lernen Sie, Verspannungen und Einschränkungen zugunsten eines klaren Bewegungsablaufes fallen zu lassen. Bei erheblich reduzierter Haltearbeit können neue Muster in das eigene Repertoire aufgenommen werden.

 

Termine und Info: Eva-Maria Spieß

Tel.: 0177 342 6304 od. 069 73 84 173

E-Mail: feldenkrais@ems-feldenkrais.de oder nutzen Sie das Kontakformular